Alle Beiträge von Ronny Van Goethem

      ANMELDUNG 2024 sport und                                                 ferienlager                                                                         

       Bitte den unteren Anmeldebogen sorgfältig ausfüllen in Druckschrift

Nachname…………………………………………………………………………………………      ..  

Vorname……………………………………………………………………………………………

Geburtsdatum……………………………………………………………………………………..

Adresse………………………………………………………………………………………………..

PLZ & Ort…………………………………………………………………………………………….

E-Mail………………………………………………………………………………………………….

Tel……………………………………………………………………………………………………….

Handy-Nr…………………………………………………………………………………………….

Name des Erziehungsberechtigten………………………………………………………

  1. Woche (vom 05 August bis zum 09. August 2024)                             
  2.  Woche (vom 012. bis zum 16. August 2024)                 

Mittagspause

   Kind bleibt mittags unter Aufsicht.

          Kind wird mittags abgeholt.

                 Kind darf mittags alleine das Gelände verlassen.

  Kostenbeitrag:

                   60€ / Woche für 1 Kind.

                   110€ / Woche für 2 Kinder einer Familie 

                    160€ / Woche für 3 Kinder einer Familie  

  an folgende Kontonummer zu überweisen: BE98 0682 2590 0293 (Sportbund Kelmis)      mit der Mitteilung (Sportlager Kelmis 2024 + Name ihres Kindes).Formularbeginn

  Bei weiteren Fragen melden Sie sich bitte bei:

Ronny van Goethem (Präsident des Königlichen Sportbundes Kelmis)

+32 470 43 03 59 – ronny.vangoethem@sportbundkelmis.be

               INSCRIPTION 2024 sport und

                          ferienlager             

inscriptions aux lettres majuscule

       svp

  Nom ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

Prénom ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

Date de naissance ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

Adresse ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

Code postal/ Village ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

Email ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

Tel. ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

GSM ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

1re semaine ( du 05aout au 09 aout 2024 )

2e semaine ( du 12 aout au 16 aout 2024 )

Pendant la pause de midi

L’enfant restera sous surveillance

Je viendrai chercher mon enfant à midi.

L’enfant pourra quitter le camp à midi

Frais :

60€ / semaine pour un enfant.

110€ / semaine pour deux enfants d’une même famille.

160€ / semaine pour trois enfants d’une même famille.

Nous vous prions de bien vouloir faire le paiement avant le  BE98 0682 2590 0293 (Sportbund Kelmis) avec la référence (Camp sportif 2024 + nom de l’enfant).

Pour plus de renseignements veuillez contacter :

Ronny van Goethem (président de L´Union Sportive Royale de La Calamine)

+32 470 43 03 59 – ronny.vangoethem@sportbundkelmis.be

VOLLEYBALL

Die Herren von Calaminia fuhren derweil gegen Tihange einen Pflichtsieg ein. „Ein Spiel, das wir nicht verlieren durften“, so Trainer Lionel Robertz. Seine Mannschaft fand schlecht in die Partie und spielte gestresst. „Wir konnten zunächst nicht mit dem Druck umgehen“, so Robert weiter. Den ersten Satz schenkte Kelmis her, kam dann aber mit zwei Satzsiegen zurück. „Im vierten Satz haben uns die Kräfte verlassen, wir waren nicht mehr richtig präsent“, so Robertz. Den fünften Satz entschied Kelmis für sich, machte somit den nächsten Schritt in Richtung Klassenerhalt.



Während die Herren in eigener Halle gegen Remouchamps
gewannen, gelang den Damen das gleiche in Remouchamps. Mit einem 3:2-Erfolg –
dem neunten Sieg hintereinander – ließen die Kelmiserinnen den Konkurrenten
hinter sich und führen gemeinsam mit Waremme 5 (unterlag am Wochenende in
Flémalle mit 1:3, so dass beide Mannschaften nun 13 Siege aufweisen) die Tabelle
an. Punktemäßig (39:34) steht der VBC deutlich besser da. Die beiden
derzeitigen Topteams stehen sich am 14. April im direkten Vergleich gegenüber.



Das Spiel in Remouchamps „war, gelinde gesagt, völlig
verrückt“, meinte VBC-Trainer Christian Greif, der seine Mannschaft umstellen
musste, nachdem eine Außenangreiferin ausfiel. „Wir haben das Spiel sehr
schlecht begonnen und viele Fehler gemacht, sowohl beim Aufschlag als auch in
der Abwehr“, berichtete Greif. Erst Mitte des Durchgangs kamen die Gäste besser
zurecht, das 21:25 auch Sicht des VBC war aber nicht zu verhindern.



Im zweiten Durchgang fand Kelmis aber zu seinem Spiel
und seiner Effizienz zurück. Mit ihren Aufschlägen setzten die Gäste
Remouchamps unter Druck, auch die Abwehr fand wieder zu alter Stärke. Kelmis
lag durchgängig mit vier, fünf Punkten in Führung und gewann den Satz sicher
mit 25:19. Im dritten Satz waren die Gäste nicht aufzuhalten und überrollten
den Gegner mit 25:8 förmlich. Doch so schnell gab sich Remouchamps nicht
geschlagen. Kelmis fiel in alte Muster zurück und verlor den vierten Durchgang
mit 18:25.



Die Entscheidung musste damit im Tiebreak fallen. Nach
einem 0:2-Rückstand kämpfte sich Kelmis wieder heran und übernahm mit 5:4 die
Führung. Anschließend sprengte der VBC die Annahme der Gastgeberinnen komplett.
Die Bälle, die Remouchamps im Spiel hielt, verwandelte Kelmis sicher. Mit einem
unglaublichen 10:0-Lauf (!) sicherte sich der VBC den 3:2-Sieg. „Wir haben uns
in zwei Sätzen schwer getan, in den anderen dreien aber das Spiel dominiert.
Man darf nicht vergessen, dass Remouchamps vor dieser Begegnung an der Spitze
der Tabelle stand und wir das Hinrundenspiel mit 0:3 verloren hatten“, fasste
Christian Greif das spannende Gipfeltreffen zusammen.



 



TISCHTENNIS

Astoria Kelmis ist schon allein aufgrund des überraschenden Aufstiegs seiner ersten Mannschaft von der 1. Provinzklasse in die Regionalklasse Wallonie-Brüssel zufrieden mit der Saison 2023/24. Astoria B kassierte derweil erst nach zwölf Spieltagen die erste Niederlage. Nach insgesamt 17 Siegen, zwei Unentschieden und drei Niederlagen gibt es auch für die zweite Mannschaft einen Grund zu feiern: Der Aufstieg ist mit Platz zwei in der 4. Provinzklasse in trockenen Tüchern. In der 5. Provinzklasse 5 beendete Astoria C die Spielzeit auf dem 3. Platz.

Die Resultate

1. Provinzklasse

Wanze A – Astoria A 8:8

Lenaerts 3, Decroupet 2, Zilles 0, Kairis 3

4. Provinzklasse

Ans – Astoria B 9:7

Schmetz 2, Kashikar 2, Coester 3, Lukas 0

5. Provinzklasse

Robertville F – Astoria C 6:10

Kirschfink 2, Jatmiko 3, Laschet 3, Schidlowski 2

BADMINTON CLUB LA CALAMINE

Pour sa 3ème saison en division 2 d’interclubs mixtes en province de Liège-Luxembourg, l’équipe du BC La Calamine remporte son championnat avec un total de 23 points sur 28 et 6 points d’avance sur le 2ème.

In ihrer dritten Saison in der Division 2 der Mixt Interclubs in der Provinz Lüttich-Luxemburg gewinnt die Mannschaft des BC La Calamine ihre Meisterschaft mit insgesamt 23 von 28 Punkten und einem Vorsprung von 6 Punkten auf den Zweitplatzierten.

Interclubs Mixtes 2 2023-2024PointsJouéGagnéEgalitéPerdu
BC LA CALAMINE23141112
BC WAREMME ASBL 31714815
BC BASTOGNE 21513715
BC SAIVE1513634
BC BELLEFONTAINE1113517
LIENNE BADMINTON CLUB1113517
MALMEDY BADMINTON812408
BC BASTOGNE 3412129

Malgré une équipe de base restreinte, nos 4 champions, Verena Steinbeck, Ariane Loslever, Nico Steinbeck et Michaël Festjens ont réussi l’exploit de se hisser en haut de classement assez tôt avant la fin de la saison et de maintenir, voire augmenter leur avance sur leurs adversaires en fin de saison.

Trotz einer kleinen Stammbesetzung gelang unseren vier Champions Verena Steinbeck, Ariane Loslever, Nico Steinbeck und Michaël Festjens das Kunststück, sich schon recht früh vor dem Saisonende an die Spitze der Tabelle zu setzen und ihren Vorsprung vor den Gegnern am Ende der Saison zu halten oder sogar noch auszubauen.

Ils ont été aidés par Cindy Laschet, Roland Longerich et Sébastien Leroy qui, malgré leur inexpérience à ce niveau ont défendu vaillamment les couleurs du club.

Notre club, qui fêtera son 20ème anniversaire à l’occasion de la nouvelle saison en septembre, est toujours ouvert aux futurs champions, mais également à toutes celles et tous ceux qui ont envie de s’essayer et à pratiquer ce magnifique sport qu’est le badminton avec la rage de vaincre ou en dilettante.

Renseignement par mail à bc.lacalamine@gmail.com.

Unterstützt wurden sie von Cindy Laschet, Roland Longerich und Sébastien Leroy, die trotz ihrer Unerfahrenheit auf diesem Niveau die Farben des Vereins tapfer verteidigten.

Unser Verein, der in der neuen Saison im September sein 20-jähriges Bestehen feiert, ist immer offen für zukünftige Champions, aber auch für alle, die Lust haben, diesen wunderbaren Sport auszuprobieren und zu praktizieren, sei es mit Siegeswillen oder als Dilettant.

Weitere Informationen erhalten Sie per E-Mail an bc.lacalamine@gmail.com.

HUNDESPORT

Sozialtest 2024 – Prüfung des guten Sozialverhaltens der Hunde im Hunde Club Kelmis

Im Rahmen des diesjährigen Sozialtests am Samstag den 9. März 2024 auf dem Clubgelände des Hunde Club Kelmis (HCK) wurden 38 Hunde von ihren Besitzern den zwei offiziellen Richtern des Dachverbandes Sankt Hubertus G.o.E. Brüssel zur Begutachtung des sozialen Verhaltens vorgestellt. Die Teilnehmer kamen aus den naheliegenden Gemeinden wie Kelmis, Raeren, Lontzen, Hergenrath, Welkenraedt und Eupen, aber auch aus Soumagne, Battice, Herve und Verviers.
Hunde, die in den Gemeinden als „Potentiell gefährliche Hunde“ gelistet sind, dürfen nach Bestehen der Sozialtest- Prüfung den bis dahin vorgeschriebenen Maulkorb in der Öffentlichkeit ablegen. Außerdem müssen alle Fellnasen, die an Wettbewerben im Hundesport teilnehmen, diesen Sozialtest vorweisen. Aber auch Vierbeiner, die „nur“ Familienhund sind, sind bei diesem Test herzlich willkommen. In diesem Jahr waren neben Rottweiler, Pitbull, AmStaff und Co. auch Malinois, Deutscher Schäferhund, Border Collie, diverse Mischlinge und sogar ein kleiner Papillon mit von der Partie.

Beim Sozialtest werden die Hunde keinen extremen Reizen ausgesetzt oder erschreckt, es wird nicht mit langen schwarzen Mänteln gewedelt und es springt auch niemand brüllend aus einem Gebüsch hervor. Die Prüfungsaufgaben des Sozialtests bestehen aus ganz normalen Situationen, wie sie in jedem Hunde-Alltag vorkommen.
Die erfahrenen Trainer des HCK schlüpften auch in diesem Jahr wieder in die Rollen von Fußgängern, Fahrradfahrern und Joggern und simulierten die Alltags-Situationen, in denen die Hunde sich ruhig, gelassen und selbstsicher verhalten und gegenüber fremden Personen oder Artgenossen keine Aggression zeigen sollen. Spieltrieb oder auch überschwängliche Kontakt-freude eines Hundes werden überhaupt nicht negativ beurteilt. Freundliche Umarmungen von Rottweilern und feuchte Schlabberküsse von Pitbull oder AmStaff werden von allen Richtern und Trainern des HCK gelassen entgegen genommen.
Die Prüfungen beginnen für die Fellnasen immer mit dem Chip-Auslesen, welches der Hund ruhig über sich ergehen lassen soll. Im weiteren Prüfungsverlauf wird sowohl die Leinenführigkeit/ Kontrolle des Halters über den Hund und das Verhalten des Hundes gegenüber Fußgängern beurteilt, die den Hund mal rechts und mal links passieren und die auch eine „Menschentraube“ um ihn und seinen Halter bilden. Auch das Benehmen des Hundes in Abwesenheit des Halters während Fußgänger mit und ohne Hund mit 2m Abstand an ihm vorbei spazieren wird geprüft.

Den Abschluss bilden die Übungen auf öffentlichen Gehwegen bzw. Straßen mit normalem

Verkehrsaufkommen mit Passanten, Joggern, Fahrradfahrern und Autos. Auch dabei sollen die Hunde gelassen und selbstsicher bleiben.

Alle Fellnasen haben ihren Test bestanden und konnten mit Stolz die Urkunde des Verbandes St. Hubert und die Medaille des HCK für den bestandenen Sozialtest mit nach Hause nehmen.

Ein großes Dankeschön geht an alle Trainer des HCK für den reibungslosen Ablauf des Sozialtestes. Ein herzliches Danke geht auch an das Küchen- und Thekenteam, das alle Beteiligten mit leckeren Snacks verwöhnte,so dass auch für das leibliche Wohl wieder bestens gesorgt war.

Ebenso möchten wir uns bei den 2 Wettkampfrichter unseres Dachverbandes St. Hubert

(Tony Sion und Dominique Vansloen) bedanken.

Der Vorstand
Hunde Club Kelmis

FUSSBALLLAGER 2024         

VON 08.07.2024 BIS 12.07.2024  

                               Einschreibungsformular

Name und Vorname des Teilnehmers:                 

………….………………………………….

Anschrift:

………….……………..………………………………………………….

Telefonnummer: ………………………        Handy-Nr.: …………..

Geburtsdatum:  …………..……………..

Datum der Überweisung: .…………….

Name des Kontoinhabers: ……..……………………………………………………

Alter des Kindes bei Teilnahme imJuli:……………………………

Kostenbeitrag für Kinder 110 Euro

Kinder einer Familie erhalten eine Ermäßigung ab dem 2. Kind,

diese beträgt 5 €( 1. Kind 110 €, 2. Kind 105 €, 3. Kind 100 € )

BE98 0682 2590 0293    BIC: GKCCBEBB

Kontaktpersonen: Ronny van Goethem, Cité Peter Kofferschläger 35a, 4720 Kelmis TEL.0470430359

 Mail . ronnyvangoethem.55@gmail.com

Der Kgl. Sportbund und die Trainer freuen sich auf Eure Anmeldung

Stage de footbal de la royale union sportive 2024

                                        08.07.2024 – 12.07.24

                                 Formulaire d’inscription :

 Nom et prénom du participant :………………………………………………………

 Adresse : …………………………………………………………………………………..

Nr.Telephone : ……………………………        Nr.gsm :……………………………….

Date de naissance :……………………………………..

Date du virement :………………………………………

Nom du bénéficiaire du compte :……………………………………….

Age du participant : ……………………………………………………………………

Prix de la participation pour enfant 110 Euro

Les enfants d’une même famille recoivent une réduction de 5 euro.    

Deuxiéme enfant 105 euro    Troisième enfant 100 euro

BE98 0682 2590 0293    BIC: GKCCBEBB

Personne de contact : Ronny van Goethem, Cité Peter Kofferschläger, 35A  4720 LA CALAMINE

Tel : 0470/430359    

Pour informations :  ronnyvangoethem.55@gmail.com

Royale union sportive et les entraineurs se réjouissent de votre inscription !

TISCHTENNIS 01-02/24

TISCHTENNIS  03-04.02.24

Dass Tom Lenaerts das „Heimspiel“ in Hergenrath tatsächlich für sich entscheiden und nach einem Finalsieg gegen Ben Despineux zum ersten Mal die ostbelgische Tischtennis-Meisterschaft gewinnen konnte, überraschte den Sieger selbst wohl am meisten. „Auf lange Sicht war das sicherlich eines meiner Ziele. Dass es jetzt aber so schnell und zudem in eigener Halle klappt, ist natürlich umso schöner.“

ALLE OSTBELGISCHEN VEREINE WAREN IN HERGENRATH VERTRETEN.

Dass er auf dem Weg zum Titel unter anderem den deutlicher höher klassierten Aaron Lehnen oder „Altmeister“ Peter Schuller bespielte und besiegte, spricht eigentlich gleich für das Leistungsniveau am Samstag und Sonntag mit: Alle ostbelgischen Vereine waren vertreten und brachten ihre besten Spieler mit in den Norden der Deutschsprachigen Gemeinschaft. „Wir hatten 78 angemeldete Teilnehmer, schlussendlich sind 76 gestartet. Vor einem Jahr waren es 70 gewesen. Vor allem aus Raeren, Eupen und Elsenborn waren einige Spieler dabei. Dabei hatte Elsenborn eine weite Anfahrt, Präsident Francis Maraite hat aber nichts unversucht gelassen, um so viele Spieler wie möglich zu motivieren“, rechnet Lenaerts vor. Er stand an beiden Turniertagen nicht nur als Akteur an der Platte, sondern gleichzeitig als Mitorganisator in der Halle. Weil der TTC Walhorn die Organisation der OTTV-Meisterschaft aufgrund von Personalmangel nicht stemmen konnte, sprangen die Kelmiser Kollegen um Vereinspräsident Lenaerts ein. „Und das ist schon mit einem gewissen Aufwand verbunden. Insgesamt war es ein großes Projekt, das uns auch noch in den Tagen nach dem letzten Spiel beschäftigen wird“, sagt er: „Der Zeitaufwand hat sich aber definitiv gelohnt. Für die Vereine, aber auch für den gesamten Tischtennis in Ostbelgien ist es toll, dass wir mindestens ein Mal im Jahr ein gemeinsames Event über die Bühne bringen und auf die Beine stellen. Wir sind sehr zufrieden und haben reichlich positive Rückmeldungen der Spieler erhalten. Es mag sein, dass sich vor allem der Samstag etwas gezogen hat, weil wir ‘nur’ acht Tische hatten. Diese waren aber zu jedem Zeitpunkt besetzt.“

Luft nach oben hatte die Veranstaltung mit Blick auf neutrale Zuschauer, die an sich nichts mit dem Sport zu tun haben. „Das hielt sich doch sehr in der Tischtennis-Blase. Vor allem Eltern und Familie waren in der Halle zum Zuschauen dabei.“

Insgesamt sei die Stimmung jedoch hervorragend gewesen, der Austausch zwischen den Klubs aus Walhorn, Kelmis, Eupen, Raeren, Elsenborn sowie Recht-St.Vith wunderbar verlaufen. „Wer am Tisch steht, will natürlich gewinnen – so denkt wohl jeder. Vor und nach dem Spiel reicht man sich aber die Hand“, beschreibt es Astoria-Spieler Lenaerts.

Aus rein sportlicher Sicht sei der Gedanke „hinter Aaron Lehnen, Peter Schuller und Ben Despineux geht es nur um die restlichen Platzierungen“ inzwischen nicht mehr angebracht. „Es gibt noch zahlreiche andere Spieler, die man nicht unterschätzen sollte“, betont Lenaerts. Dass Nicola Weber und Anthony Marx (beide TTC Elsenborn) im Doppel ihren Premierensieg holten, indem sie die „Urviecher“ Peter Schuller und Ben Despineux besiegten, sei der Beleg dafür (siehe Hintergrund). Der Sonntag gehörte den Kindern und Jugendlichen. „Auch hier war der Zuspruch gut. Es war schön, zu sehen, dass die nächste Generation nachrückt und vielleicht selbst irgendwann um den Titel mitspielt.“

À propos Titel: Den möchte Lenaerts im November verteidigen. Dann nämlich wird die OTTV-Meisterschaft in Elsenborn ausgetragen. „Dann geht es darum, meine Leistung zu bestätigen und zu sehen, ob ich oben mit dazu gehöre oder mein Titel nur so etwas wie eine Eintagsfliege war.

SCHIESSEN 01-02/24

Kgl. St. Hubertus Schützen Kelmis

Neue Königing  2023     : Cherain Anais

Prinz   Junioren                     : Formen Janina

Prinz   Kadetten 22 und 23   : Herzet Jerôme

Meisterschaft Kadetten      : Conraht Tayler

Vereinsmeister Senioren       : Mertens Sarina

VELO CLUB LA CALAMINE 01-02/24

Rückblick auf die MTB-Saison 2023 vom VCLC

Der Vélo-Club La Calamine asbl ist ein seit 1972 bestehender Radverein. Anfangs war das Rennradfahren die Hauptdisziplin. Seit 15 Jahren ist es aber das Mountainbiken und die Fahrer des VCLC sind im Preuswald heimisch.

Unsere Jugend bekommt auch die Gelegenheit von den besten zu lernen ! Profimountainbiker, Pierre de Froidmont gibt ab und zu auch mal ein Training. Abwechslungsreich wird es dann, wenn das Training auf einem Trial Gelände mit Thierry Klinkenberg stattfindet. Einmal im Jahr schnuppern unsere Fahrer auch in eine andere Disziplin des Fahrrads rein.

Unsere 2 Trainer : Valérie Schmitz und Frédéric Yungblut trainieren die Jugendlichen in mehreren Gruppen 2-Mal pro Woche. Mit diesen Trainings werden die Rennen, an denen die Kids teilnehmen vorbereitet. Ein cross-country (XCO) Rennen besteht aus einer Strecke mit Bergen, Technik und Abfahrten, die innerhalb einer gewissen Zeit abgefahren wird.

Diese Saison konnte der VCLC sich ganze 4-mal auf einem Podium zeigen. Unsere beiden Trainer, Valérie und Frédéric waren bei „La petite Hallonienne“ an den Start gegangen und endeten beide auf den 2. Platz ihrer Kategorie. Bei der Provinzmeisterschaft in Sankt-Vith wurde Valérie 2e und Déborah Schmitz 3e.

In dieser Saison 2024 werden wir endlich noch einmal ein Rennen bei uns organisieren. Dieses gehört zur BH Kid’s Challenge und findet am 17. August in Hergenrath statt.

Fährst du auch gerne Fahrrad und bist mindestens 7 Jahre alt ? Dann werde Teil unseres Teams ! Ihr könnt über unsere Facebook-Seite : Vélo-Club La Calamine oder per Mail : veloclub.lacalamine@gmail.com mit uns Kontakt aufnehmen.

VOLLEY-BALL 01-02/24

19.01.24

DAS PECH BLEIBT DEN HERREN DES VBC CALAMINIA TREU

Auch nach dem 13. Spiel in der P1 warten die Männer des VBC Calaminia noch auf den ersten Sieg: Gegen den dritten Vollamac stand am Ende eine 0:3-Niederlage. Nach der bitteren 1:3-Niederlage im Kellerduell in Herstal versuchten die Kelmiser, sich neu zu motivieren. Doch das Pech verfolgt den VBC auch weiterhin. Aufgrund der Witterung fiel das Training unter der Woche aus, zudem fehlten gegen Amay drei Akteure, so dass nur sieben Spieler (darunter ein Libero) zur Verfügung standen. Die Gäste gingen schnell in Führung, doch Kelmis bewies Charakter und kämpfte sich in den ersten Satz zurück. In der entscheidenden Phase fehlt den Hausherren aber die nötige Frische (22:25). Nach schlechtem Start verloren die Hausherren den zweiten Durchgang deutlich (17:25), warfen dann aber nochmal alles in die Waagschale. Der dritte Durchgang war hart umkämpft. Calaminia änderte seine Spielweise, doch der Tabellendritte hielt mit seiner großen Qualität, die am Ende den Unterschied ausmachte, erfolgreich dagegen. Kelmis verlor mit 25:27.

21.01.24

CALAMINIA-DAMEN FEIERN FÜNFTEN SIEG IN SERIE

Nach dem katastrophalen Hinrundenspiel (1:3) nahmen die Damen des VBC Calaminia in der P1 mit dem 3:0 gegen Dalhem 2 erfolgreich Revanche und kletterten auf den dritten Tabellenplatz. Hochmotiviert kamen die Kelmiserinnen gut in die Partie. Der VBC erarbeitete sich einen Vorsprung von vier, fünf Punkten. „Gegen Ende des Satzes haben wir ein wenig Angst bekommen, so dass der Gegner noch zu einigen leichten Punkten kam“, meinte VBC-Trainer Christian Greif. Dennoch behielt Kelmis mit 25:23 die Oberhand. Der zweite Durchgang verlief ähnlich, allerdings hatten die Gastgeberinnen mit dem Block aus Dalhem einige Probleme. Mit einer starken Aufschlagserie setzte sich der BVC aber mit 25:20 durch. Satz Nummer drei verlief bis zum 16:16 ausgeglichen, ehe Kelmis die Führung übernahm und mit einem 25:22 das Spiel beendete. „Das einzig Negative waren unsere vielen Aufschlagfehler. Aber am Ende stand der fünfte Sieg in Folge und das ist das Wichtigste“, sagte Greif.

HUNDE CLUB KELMIS 01-02/24

Der Hunde Club Kelmis organisiert am

Samstag, den 09.03.2024 den jährlichen Sozialtest !!

Ort: HCK – Hundesportplatz, Aachener Straße in B-4728 Hergenrath

               Beginn: 09:30h

Im Rahmen der Allgemeinen Vorschriften der Gemeinden in der

Deutschsprachigen Gemeinschaft organisiert der HCK Kelmis den

Sozialtest für Hunde (anerkannt durch die Königliche Gesellschaft Sankt Hubertus G.o.E. Brüssel)

Für „Potentiell gefährliche Hunde“ ist der Sozialtest zur Befreiung von der Maulkorbpflicht vorgeschrieben.

Ein optionales Sondertraining wird am Samstag, den 02.03.2024 um 12.00h angeboten. Dieses auf die Prüfungen des Sozialtests ausgerichtete Training ist für Club-Mitglieder kostenlos, NichtMitglieder zahlen 2,00€.

Wir bitten um frühzeitige Anmeldung!Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt

 Information  und  Anmeldung  unter: 0032(0)470667723 oder

     hck-kelmis@hotmail.com

                                                            www.hundeclubkelmis.be

Kgl.SPORTBUND – KELMIS

   Der Kgl.Sportbund Kelmis              wünscht allen Sportlerinnen,                  und Sportler Betreuern, Ehrenamtlichen, Gönnern und Lesern                  eine gesegnete Weihnachtszeit  und                                              ein erfolgreiches Jahr 2024