Alle Beiträge von Ronny Van Goethem

TANZSPORT DANCE FEET

BELGISCHE MEISTERSCHAFT 2022

Die belgische Meisterschaft ist vollbracht und wir haben uns folgende Titel ertanzt:

4x BELGISCHER MEISTER

6x VIZE BELGISCHER MEISTER

2x TRIZE BELGISCHER MEISTER

Außerdem wurden auch tolle Plätze neben dem Treppchen ertanzt, auf die wir genau so stolz sind

1x 4. Platz

2x 6. Platz

1x 8. Platz

•Nächste Woche Freitag geht es auf der Europameisterschaft los mit den Junioren Die Junioren haben sich mit 5 Tänzen qualifiziert!

•Am Samstag sehen wir dann die Jugendklasse Aus unserem Verein wird Sarah dann zeigen was sie kann! Wir freuen uns schon

•Am letzten Tag der Europameisterschaft sehen wir die Hauptklasse tanzen Unsere Hauptklasse hat sich mit 6 Tänzen qualifiziert

Bis dahin heißt es Training, Training, Training

Nach den Solos ging es weiter mit der Kategorie Hauptklasse Paar Trotz Verletzung tanzten Naomi und Liam und gaben alles Das wurde mit dem Titel als BELGISCHE MEISTER belohnt Naomi und Liam sind nun zum 7. mal belgische Meister geworden

Wir sehen die beiden auf der Europameisterschaft wieder

Der letzte Tanz war unser Hauptklasse Karakter Reset Sie wurden BELGISCHER MEISTER

Somit tanzen sie auch auf der Europameisterschaft

VERANSTALTUNGSKALENDE

APRIL-MAI 2022

Datum Uhrzeit Ort Veranstallter Veranstalltung 6.05.2022 20.00 Sportzentrum FS Bosna Kelmis FS Bosna Kelmis – AS Malmedy 22.04.2022 21.00 Sportzentrum VBC Calaminia P2 Herren – Mortroux 4 15.04.2022 20.00 Sportzentrum MFGöhlsoccer Kelmis  MFGöhlsoccer Kelmis A – Olympic Pechox Henri Chapelle 15.04.2022 21.00 Sportzentrum MF Dolphins MF Dolphins – Zeed Welkenraedt B 24.04.2022 16.00 Sportzentrum VBC Calaminia P1 Damen – Neupre 1 8.04.2022 20.00 Sportzentrum MFGöhlsoccer Kelmis  MFGöhlsoccer Kelmis A – MFC Juslenville 8.04.2022 21.00 Sportzentrum MFGöhlsoccer Kelmis  MFGöhlsoccer Kelmis B – Taverne Aubel B 8.04.2022 22.00 Sportzentrum SV Bosna Raeren SV Bosna Raeren – MF Aubel B 29.04.2022 20.00 Sportzentrum MFGöhlsoccer Kelmis  MFGöhlsoccer Kelmis A – Celtic Aubel B 29.04.2022 21.00 Sportzentrum MF Dolphins MF Dolphins – Tottheuxnham  6.05.2022 21.00 Sportzentrum MFGöhlsoccer Kelmis  MFGöhlsoccer Kelmis B – Sporting Fouron 3.04.2022 18.00 Sportzentrum MF Penarol Volvo Volvo Dames –  6.05.2022 22.00 Sportzentrum SV Bosna Raeren SV Bosna Raeren – Zeed Welkenraedt C 30.04.2022 14.00 Patronage Verkehrsverein Kelmis Country Dance Nachmittag 7.05.2022 20.00 Patronage KLJ  Party 26.05.2022 10.00 Zentrum Schützenbund Kirchgang 10.04.2022 15.00 RFCU RFCU P2 – RFC Rocherath 18.04.2022 12.30 RFCU RFCU Dames – Entente Jeunesse Fleron 18.04.2022 15.00 RFCU RFCU P1 – JS Fizoise 1.05.2022 15.00 RFCU RFCU P1 – Etoile de Faimes 8.05.2022 15.00 RFCU RFCU P2 – RUS 1947 Emmels 24.04.2022 12.30 RFCU RFCU Dames – R Spa FC 1.05.2022 12.30 RFCU RFCU Dames – RFC Xhoffray 23.04.2022 09.00 Tennishalle CTC Interclubs Damen & Jugend 24.04.2022 09.00 Tennishalle CTC Interclubs Herren 30.04.2022 09.00 Tennishalle CTC Interclubs Damen & Jugend 1.05.2022 09.00 Tennishalle CTC Interclubs Herren 7.05.2022 09.00 Tennishalle CTC Interclubs Damen & Jugend 8.05.2022 09.00 Tennishalle CTC Interclubs Herren 14.05.2022 09.00 Tennishalle CTC Interclubs Damen & Jugend 15.05.2022 09.00 Tennishalle CTC Interclubs Herren 21.05.2022 09.00 Tennishalle CTC Interclubs Damen & Jugend 22.05.2022 09.00 Tennishalle CTC Interclubs Herren

VOLLEY-BALL

11.03.22

Neupré 1 Calaminia 1 3 – 2 (22-25, 19-25, 25-18, 25-15, 15-10)

Nach einer 2:0-Satzführung ohne großes Spiel waren wir nicht in der Lage, unser Spielniveau zu halten. Im dritten Satz übernahm Neupré das Kommando und wir bekamen einen Schlag auf die Moral, begannen vielleicht unbewusst, die Niederlage gegen Saint Jo… wieder zu erleben.

Neupré wollte sich mit dem Leader anlegen und trat mit einem kompletten Kader an.

Mit dieser Niederlage werden wir wahrscheinlich die Tabellenführung verlieren, aber auf eine andere Art und Weise wird sie uns den Druck nehmen, den der Leader verspürt, wenn er ständig ins Visier genommen wird.

Sicherlich schmerzt die Niederlage die Moral, aber heißt es nicht, dass man sich vor dem verletzten Tier hüten soll?

18.03.22

Calaminia -St-Jo Welkenraedt3 3 – 0 (25-13, 25-18, 25-21)

Nach der Niederlage in der letzten Woche mussten wir unsere mentale Stärke zeigen und auch wieder Spaß am Spiel haben. Doch unser heutiger Gegner brauchte dringend Punkte, um den Abstieg in die P3 zu verhindern. Vor dem Spiel waren die Anweisungen klar: Druck beim Aufschlag machen, um den Aufbau des Gegners zu verhindern.

Im ersten Satz gingen wir schnell in Führung, St. Jo konnte uns kaum in Gefahr bringen… Endlich sah ich meine Spieler wieder auf dem Feld lächeln und Spaß haben.

Im zweiten Satz lassen wir StJo wieder ins Spiel kommen, indem wir ihnen 7 Punkte durch Aufschlagfehler schenken… wir müssen aktiv bleiben und dürfen nicht zusammenbrechen… wir schaffen es, zurückzukommen und den Satz zu beenden.

Im dritten Satz wollen wir St. Jo nichts schenken … wir kämpfen um jeden Punkt, aber St. Jo verteidigt gut und macht Punkte, um den Satz wieder zu gewinnen, dank seiner erfahrenen Spieler, die alle Tricks kennen … nachdem wir die Kontrolle zurückgewonnen haben, machen wir den Sack zu.

Ein Sieg, der uns wieder etwas Selbstvertrauen gibt.

mit dem größten Selbstvertrauen in das Spiel, vor allem da Sporta mit all seinen jungen Talenten antrat.

Sporta wendet die gleiche Taktik wie im Hinspiel an und blockiert unsere Mittelspieler systematisch zu dritt. Wir sind verunsichert und müssen unsere ganze Erfahrung einsetzen, um das Spiel zu entscheiden.

(25-22).

Im zweiten Satz machen wir direkt Druck und gehen leicht in Führung, Sporta ist völlig überfordert und beginnt zu überspielen (25-15). Aber ich denke immer noch, dass der Sack noch nicht zugemacht ist…..

Im dritten Satz gelingt es Sporta tatsächlich, wieder ins Spiel zu kommen, ihr Block ist effizient, wir finden keine Lösung, … Es steht 17-22 für Sporta. Die Fans von Sporta sind begeistert….Als wir nach einem umstrittenen Ball unser Selbstvertrauen zurückgewinnen, kommen wir unerwartet zurück und zeigen Charakter bei 24-24 … aber wieder rollt der Ball nicht zu unseren Gunsten und Sporta beendet den Satz mit 25-27.

Im vierten Satz sind wir fest entschlossen, nicht noch einmal das Spiel gegen St Jo…. zu erleben, meine Jungs werden ihre Haut teuer verkaufen… So wird ein Derby gespielt! Dieser Satz ist sehr spannend, Sporta macht uns das Leben schwer . Wir bauen schnell einen großen Vorsprung auf, aber Sporta reagiert ein letztes Mal und kommt am Ende des Satzes zurück. Das Ende des Satzes ist sehr knapp… Die jungen Talente haben am Ende des Satzes etwas an Selbstvertrauen verloren und uns eine winzige Chance gegeben, die wir genutzt haben… 26-24.

Insgesamt haben wir drei Punkte bekommen, aber ich muss den Charakter meiner Jungs im Kampf hervorheben, die psychologisch zurückkamen. Ich denke auch, dass Sporta, wenn sie in der zweiten Runde wieder vollzählig sein können, anderen Mannschaften wie St Jo oder Sart-Tilman wehtun wird… was uns für das Ende der Meisterschaft helfen könnte.

TISCHTENNIS

Seit mehreren Jahrzehnten
wurde im belgischen Tischtennis
das gleiche Klassierungssystem
genutzt, um den Spielern ein individuelles Niveau zuzuordnen. In
diesem Jahr gibt es jedoch eine
Erneuerung in Form eines
zahlenbasierten Systems.
Seit Beginn des offiziellen
Tischtennissports in Belgien gab
es ein System, welches die
Spieler, abhängig von ihrem
spielerischen Können, in bestimmte Klassierungen unterteilt. Diese Klassierungen wurden
unterteilt in jeweils einen Buchstaben gefolgt von einer Zahl. Zu
Beginn gibt es das Niveau «NC»,
welches Neueinsteigern gegeben
wurde und für «noch nicht
klassiert» steht.
Darauf folgte das D6-Niveau,
welches damals das niedrigste
Niveau war. Die aufsteigenden
Klassen waren jeweils derselbe
Buchstabe, aber um zwei höher,
also D4, D2 und D0. Sobald die
Zahl 0 erreicht wurde, wurde zum
nachfolgenden Buchstaben C und
anschließend zu B gewechselt. Es
existiert ebenfalls das Niveau A,
welches besonderen Regeln unterliegt. Diese Klassierung ist für
die 20 besten Spieler reserviert.
Dabei wird von A20 auf A1
heruntergezählt und jedes A-Niveau wird nur für einen Spieler
vergeben. Somit ist zum Beispiel
der Spieler mit der A17-Klassierung die Nummer 17 der
belgischen Rangliste im Tischtennis.
Vor ungefähr 20 Jahren wurde
jedoch eine weitere Stufe
eingefügt, nämlich das E-Niveau.
Dieses folgt denselben Regeln wie
die Niveaus der Buchstaben D, C
und B und ordnet sich vor dem
Buchstaben D ein. Somit war E6
die neueste, niedrigste Klassierung. «Der Grund für die
TISCHTENNIS
Neues Klassierungssystem
Erweiterung des Klassierungssystems lag zum einen an der
immer größer werdenden Anzahl
an aktiven Spielern und zum
anderen, um die Stärke der
Spieler besser differenzieren zu
können. Es gab früher nämlich
oft große Schwankungen zwischen dem Können zweier
Spieler, welche dasselbe Niveau
hatten. Daher wurde vom
offiziellen Tischtennisverband
die E-Klassierung für alle
eingeführt», erklärt Roland
Derwall, Vorstandsmitglied des
TTC Raeren, den Grund für die
damalige Änderung des Klassierungssystems.
Das große Problem an den
Klassierungen ist jedoch, dass
diese nur einmal zu Beginn der
neuen Saison beziehungsweise
nach dem Ende der vorherigen
Saison aktualisiert wurden. Da
sich Spieler jedoch im Laufe der
Meisterschaft stetig verändern,
manche machen riesige Fortschritte, andere hingegen erleben ein Tief, ist das Niveau auf
dem Papier nicht immer aussagekräftig. Diesem Problem
sollte das vor drei bis vier Jahren
eingeführte Elopunktesystem
entgegenwirken. Dabei handelt
es sich um eine Punktzahl, welche sich nach jedem gewonnenen Spiel erhöht und nach
jedem verlorenen Spiel sinkt,
abhängig von der Punktzahl des
Gegners. Dadurch sollte die aktuelle Stärke des Spielers widergegeben werden. Diese Punktzahl hatte jedoch keine Auswirkung auf die Änderung des
Klassements am Ende der Saison.
Dieses Jahr gab es allerdings die
größte Änderung seit langem
beim Klassierungssystem. Es
wurde das «Classement Numérique» eingeführt. Dieses
System soll für mehr Transparenz sorgen und ebenfalls klar
zeigen, wann ein Spieler ein Niveau auf- oder absteigt. Für jedes Niveau wurde eine feste
Punktezahl bestimmt, welche das
Klassement wert ist. So wurden,
um einige Beispiele zu nennen,
für E6 125 Punkte, für D0 825
Punkte und für C2 1250 Punkte
festgelegt. Sobald ein Spieler
diese Punktzahl über-schritten
hat, ist er diese Klas-sierung wert
und würde am Ende der Saison
dorthin aufsteigen. Dasselbe gilt
aber auch in die andere Richtung.
Sollte jemand unter diese
Punktzahl fallen, sinkt er im
Klassement.
Beim «Classement Numérique»
werden die Punkte generiert,
indem ein Spiel gewonnen oder
verloren wird und ist abhängig
von der Punktzahl des Gegners.
Sollte der Gegner zum Beispiel
über 400 Punkte mehr haben,
gewinnt der Spieler 40 Punkte
und sein Gegner verliert 32
Punkte. Sollte das Spiel mit dem
Sieg des Gegners enden, würde
keiner der Spieler Punkte gewinnen oder verlieren, da der Unterschied in den individuellen Fähigkeiten zu groß ist. Es müssen
auch noch die Umstände des
Spiels berücksichtigt werden,
nämlich ob es sich dabei um ein
Turnier- oder ein Meisterschaftsspiel handelt. Sollte das Spiel
also in der 6. bis 2. Provinzklasse
stattfinden werden die Punktzahlen mal 0,85 genommen. Somit würde der Spieler am Ende
nur 34 Punkte plus bekommen
und sein Gegner nur 27 Punkte
verlieren. In der 1. Provinzklasse
müssten die Punkte hingegen
mal 0,9 genommen werden und
in der Superdivison sogar mal
2,2.
Das C0-Niveau ist das letzte
Klassement mit einer festen
Punktzahl, da festgelegt wurde,
dass nur die tausend besten
Spieler in Belgien eine BKlassierung erhalten werden.
Daher variiert der zu erreichende
Wert täglich und liegt aktuell bei
ungefähr 1560 Punkten. Dieses
Prinzip zieht sich auch in den
höheren Klassierungen weiter. So
sind die Spieler von Platz 500 bis
225 B4, von 225 bis 75 B2 und
von 75 bis 20 B0. Danach folgen
nur noch die A-Klassierungen.

«Classement Numérique»
die größte Änderung seit Jahren

TANZSPORT – DANCE FEET

TSC Dance Feet Kelmis ist hier: Patronage Kelmis.

Ein erfolgreiches Turnier ist zu Ende gegangen Hier nochmal alle Ergebnisse auf einem Blick

Solo Junioren:

• Lara wurde 1. und ist in die nächste Division aufgestiegen!

• Clara wurde 2.

• Femke wurde 4.

Solo Minioren:

• Eléa wurde 2.

Marsch Junioren:

• Die Moskitos wurden 2.

Paar Junioren:

• Lea und Luis wurden 1.

Polka Junioren:

• Die Piranhas wurden 2.

Show Modern Junioren:

• Die Sharkies wurden 1.

Show Karakter Junioren:

• Die Piloten wurden 2.

Garde mit Hebungen Hauptklasse:

• Die Spiders wurden 1

Solo Jugendklasse:

• Sarah wurde 3.

• Jill wurde 6.

Paar Hauptklasse:

• Naomi und Liam wurde 1. Sie bekamen die Höchstwertung des Tages von 297 Punkten und 2 mal 100 in der Wertung

Solo Hauptklasse:

• Vienna wurde 2.

• Trinity wurde 7.

• Julia wurde 9.

• Mirthe wurde 12.

Polka Hauptklasse

• Die Cobras wurden 2.

Show Modern Hauptklasse

• Die Tornados wurden 2. mit nur 2 Punkten Unterschied zum 1. Platz

Show Karakter Hauptklasse:

• Mit dem Thema Reset wurden wir 1.

Wir sind stolz auf die Leistung unserer Tänzer und freuen uns auf das nächste Turnier am Samstag

HUNDESPORT

Sozialtest 2022 für Hunde – ein erfolgreiches Event

Am Samstag den 12. März 2022 fand unser diesjähriger Sozialtest statt.

Bei schönem Frühlingswetter wurden 48 Hunde von Ihren Besitzern beim Sozialtest auf dem Clubgelände des Hunde Club Kelmis (HCK) an der Aachener Straße 33 in Hergenrath den zwei offiziellen Richtern des Verbandes Sankt Hubertus G.o.E. Brüssel zur Begutachtung des sozialen Verhaltens vorgestellt.

Der Sozialtest wird jährlich vom HCK organisiert. Dieser ist vor allem für Hunde, die in verschiedenen Gemeinden als „Potentiell gefährliche Hunde“ gemäß den Allgemeinen Vorschriften der in der Deutschsprachigen Gemeinschaft gelistet sind. Beim Bestehen dieses Sozialtestes kommt es zu einer Befreiung von der vorgeschriebenen Maulkorbpflicht.

Außerdem traten auch nicht gelistete Hunde an um einen schönen Tag mit den Fellnasen zu verbringen.

Dieser Sozialtest wird offiziell durch die Königliche Gesellschaft Sankt Hubertus G.o.E. Brüssel anerkannt.

Die Teilnehmer kamen aus den verschiedenen Gemeinden sowie Eupen, Lontzen, Montzen Kelmis, Raeren und viele weitere. Außerdem kamen auch einige unserer Teilnehmer aus Deutschland, da unser Sozialtest auch dort anerkannt wird.

In verschiedenen Übungen wurde von den Richtern mit Unterstützung der Trainer des Clubs das Verhalten des Hundes beurteilt.

  •     Berühren des Hundes (Kontrolle der Tätowierung bzw. Auslesen des Chips mit dem Scanner)
  •     Leinenführung
  •     Benehmen des Hundes in Abwesenheit des Halters
  •     Übungen auf öffentlichen Gehwegen bzw. Straßen mit normalem Verkehrsaufkommen mit Passanten, Joggern, Fahrradfahrern und Autos

Die Prüfer überzeugten sich, ob sich die Hunde ruhig, gelassen und selbstsicher verhalten und gegenüber fremden Personen oder Artgenossen nicht aggressiv sind.

Wir können mit voller Zufriedenheit auf diesen Tag zurückblicken und dürfen mit Stolz behaupten, dass auch in diesem Jahre, alle Teilnehmenden bestanden haben!

Ein großes Dankeschön geht an alle Trainer und Freiwillige des HCK für den reibungslosen Ablauf des Sozialtestes. Das Küchen- und Thekenteam verwöhnte alle Beteiligten mit leckeren Snacks, so dass auch für das leibliche Wohl wieder bestens gesorgt war.

Ebenso möchten wir uns bei den 2 Wettkampfrichter unseres Dachverbandes St. Hubert (Tony Sion und Dominique Vansloen) bedanken.

Der nächste Sozialtest wird voraussichtlich am 11. März 2023 stattfinden.

KARATE DOJO CALAMINIA

KARATE DOJO CALAMINIA

Nahm am 26.03.2022 am JKS -Benelux Inter dojo CUP in Holland-Mastricht teil

Es handelt sich um ein Nachwuchsturnier

Für den Karateklub Kelmis gingen 6 Teilnehmer am Start

Es waren 70 Kämpfer aus 7 Vereinen aus Niederlande und Belgien vertreten

Es wurde in 3 Kategorien gekämpft

  1. KATA ( Schatten Kampf  
  2.  KION IPPON ( Technicker Kampf
  3. JIGU KUMITE ( Freikampf

1/ Valentin Breuer                           1. Platz Kata

     10 Jahre Gelbgurt                      1. Platz Kion Ippon

                                                         2. Platz Kumite

2/ Brooklijn Komouth                       2. Platz Kata

     11 Jahre Gelbgurt                       3. Platz Kion Ippon

                                                          3. Platz Kumite

3/ Tyler Lennertz                               1. Platz Kion Ippon  

     12 Jahre Gelbgurt                        1. Platz Kumite

                                                           Kata nicht Teil genommen

4/ Dean Lenders                                3. Platz Kata

    11 Jahre Gelbgurt                         4. Platz Kion Ippon

                                                           4. Platz Kumite

5/ Jordan Hosting                              4.Platz Kata

     10 Jahre Gelbgurt                         4.Platz Kion Ippon

                                                            4.Platz Kumite

6/ Noemi Tchemtschoua                1.Platz Kata

                                                        Kion Ippon +Kumite nicht Teilgenommen

Alle Kämpfer haben eine sehr gute Leistung gebracht

Coach Massimo Hamel 2 Kyu ( Braungurt hat die Jugend sehr gut gecoacht.

Trainer Roger Emonts 7 Dan hatte als Kampfrichter mitgewirkt.

Der KARATEKLUB KELMIS ist sehr STOLZ auf seine Nachwuchsschüler

PS; Danke an alle Eltern die die Kinder gefahren und grosszügig unterstützt haben

TURNEN

Königlicher Turnverein Kelmis

In dieser schweren Koronazeit mit dessen Einschränkungen im Sportbereich ist es dem Kelmiser Turnverein doch noch gestattet worden am 21. November 21 den Freundschaftswettkampf in Tumblingturnen und Mini-Trampolinspringen auszurichten.

Viele ehrenamtliche Helfer hatten das notwendige Turnmaterial aufgebaut und den Saal nach Korona Regeln gesichert, die Eltern hatten eine schöne Essensecke mit Brötchen, Obst und selbstgebackenen Kuchen und Süßes zum Verkauf hergerichtet.

AlsGäste im Sportzentrum empfingen wir die Turnvereine aus Amel, Heppenbach, Manderfeld, Nidrum, Weywertz und Raeren, 95 Turner/innen gingen in 6 verschiedenen Altersklassen an den Start.

Schon beim Einmarsch der Vereine sah man die riesige Freude im Gesicht der Kinder und deren Begleiter, endlich wieder Wettkampftag!

10 Kampfricher u.a. Sarah vom TV Kelmis gaben um 10.00 das Startzeichen. Die Aufregung bei den Teilnehmern stieg sobald sie ihre Pflichtübungen loslegten, jedoch Trainingsfleiß, Ruhe und Konzentration führten zu tollen Ergebnissen der Kelmiser Turner/innen.

Insgesamt gingen 7 Medaillen an Kelmiser Kinder.
Das Trainerteam sowie der ganze Verein und die Eltern freute sichüber die tollen Ergebnisse.

Den 2. Platz turnten Dursun Meylin, Fey Luca, TjarksFynja
Den 3. Platz turnten Rezaee Leyli, Hall Nick, Quéva Maelies und Sistenich Mila.

Die vielen anderen Teilnehmer vom Kelmiser Turnverein gingen mit viel Freude am Start, sie heißen:
Dorr Alexia, Pietchmann Lara, Langohr Olivia, Duyckaerts Sarah und Emma, Lamardi Maik, Boye Luca, Gorski Elodie, Benaissa Nourhane, Seres Irina, Kreklow Lorena u Melissa, Conrad Oceane, Quéva Anaïs und Lilou, Vanaschen Amélie, Gerick Sarah, Thoma Emilia, Tjarks Merina, Knops Rosalie, Jonas Elodie, Fanni Ilaria,Artelt Charlotte, Hühnerbeim Emma, Kapetonovic Amira und Alagün Elodie.





Turnen ist ihre große Leidenschaft!
Der nächste Wettkampf ist am 13. März in der Turnhalle Nidrum.