LAUFEN – 10. EUREGIOCROSS 05.01.2014

Die Bedingungen für den 10. Euregiocross in Kelmis, veranstaltet durch das hiesige Euregio Running Team unter Mitwirkung des LAC Eupen, waren vom Wettergott verwöhnt worden.  An diesem schönen Sonntag hatten dann auch prompt viele Athleten aus der Gegend den Weg zur Göhlgemeinde gefunden um hinter der Schule vom Athenäum César Franck an den Crossläufen teilzunehmen. Es war dem ERTK gelungen seine Veranstaltung als Provinzmeisterschaft durch zu führen, was sicher auch ein zusätzlicher Ansporn für die Athleten war.

Die Verantwortlichen vom ERTK, schon Jahre als Organisator im Geschäft, lösten alle Organisationsprobleme reibungslos.  Das Wiesen-Gelände eignet sich hervorragend für einen Crosslauf.  Es liegt zum Teil in einem Hang was den Akteuren viel an Kondition abverlangt.  Die Anzahl der Teilnehmer  beweist zu genüge dass sie hier eine gut vorbereitete Strecke vorfinden und auch alles gut durchdacht ist.   Wie schon erwähnt, hatten sich  dank des guten Wetters, mehr  Zuschauer um den Parcours versammelt als in den vergangenen Jahren, was sicher als gute Werbung für die nächste Veranstaltung und die Gemeinde Kelmis zu werten ist.

Aus dem Regionalbereich, ohne auf die verschiedenen Kategorien einzugehen, die ja in der hiesigen Tagespresse zu lesen waren, möchte ich nur die Namen Daniel Gael, Francis Rauw, Jan und Lena Pütters, den Sportler des Jahres aus der Gemeinde Amel Marcel Recker und die Masters-Dame Georgette Franssen hervorheben da sie alle gute Leistungen gezeigt haben.ERTK Winterlauf - ein Starterfeld - IMG_2362

ERTK Winterlauf  (Hier Herr     Sportler des Jahres aus Amel)IMG_2369

Cross court<94 3.000 m

1 2763 RAEMACKERS CEDRIC                        1985   FCHA           SEN   10.00 50

2 2850 LEYON ROBIN                              1989   HF                  SEN   10.02 45

3 6638 DETHIER GAEL                            1977   SPA               MAS   10.16 42

4 2698 MERTZ CHRISTOPHER                         1993   RFCL                         SEN   10.29 40

5 2696 HEMELEARS LAURENT                        1980   SER               SEN   10.33 39

6 2634 PAULY MICHAEL                                     1994   HERVE         SEN   10.57 38

7 2846 LOUAGIE THIBAULT                   1990   RFCL                         SEN   11.08 37

8 2790 FREMALLE BENOIT                    1990   RFCL                         SEN   11.13 36

9 2887 DETREZ DAMIEN                                    1979   RFCL                         MAS   11.21 35

10 0656 PAULY ROLAND                        1996   HERVE         JUN    11.28 34

Filles-Mädchen Cadettes 99-00 2.000 m

1 1618 SABBE MARE                               1999   HERV            CAD   8.06 50

2 1273 DETHIER LUCIE                           2000   HERVE         CAD   8.15 45

3 1450 MATHIEU CAMILLE                     1999   FCHA            CAD   8.16 42

4 1335 HENRARD ELEA                         1999   LACE                         CAD   8.19 40

5 1548 PUTTERS LENA                           2000   HF                  CAD   8.22 39

6 1313 ROHL ALICIA                                1999   LACE                         CAD   8.23 38

7 1264 VANDORMAEL MARIE               2000   RFCL                         CAD   8.28 37

8 1344 BAUDINET CAROLINE               1999   RFCL                         CAD   8.29 36

9 1535 GRAMME LISA                              1999   FCHA            CAD   8.30 35

10 1407 CARNOL MARIE                                    2000   HF                  CAD   8.32 34

 

 

Garçons-Jungen Cadets 99-00 2.500 m

1 1366 SENARD ANTOINE                     2000               SER               CAD   9.12 50

2 1417 JORIS NICOLAS                           1999               WACO           CAD   9.14 45

3 1399 JEROME AURELIEN                   1999               HERVE         CAD   9.26 42

 

Garçons-Jungen Scolaires 97-98 4.000 m

1          3385 LONNEUX OUSSAMA                    1997   RFCL                         SCO   14.16 50

2          3113 DEFLANDRE CLEMENT               1997   HERVE         SCO   14.20 45

3          3071 CLASSE JEREMY                           1997   FCHA            SCO   14.31 42

 

Dames-Frauen Scolaires 97-98 3.000 m

1          4092 CARNOL LAURA                 1998   HF                  SCO   12.22 50

2          4105 KRAMER MAUREEN          1998   HERVE         SCO   12.39 45

3          9902 BODSON LAURA                 1997   TCBM            SCO   12.53 42

 

Dames-Frauen Seniores 80-95 4.500 m

 

1          1503 PEETERS DORIEN                         1988   ATLA SEN   19.56 50

2          2013 NIZET ALICIA                        1993   SPA    SEN   20.35 45

3          1858 VAN LANKER JORDAN     1992   HF      SEN   23.51

 

Dames-Frauen Ainées <79 4.500 m

 

1          3884 HOST SANDRINE                           1975   SER               MAS   18.10 50

2          3844 DETREZ MARTINE                         1970   RFCL                         MAS   18.53 45

3          3929 WAGELMANS CLARISSE                         1976   RFCL                         MAS   19.05 42

 

Filles-Mädchen Benjamines 05-06 0.600 m

 

1          2472 GOOSSENS EMMA                         2005 SPA     BEN   2.12 50

2          2780 TOCQUIN THEA                   2005 SER     BEN   2.16 45

3          2790 RAKIC EMMA                       2005 RFCL   BEN   2.17 42

 

Garçons-Jungen Benjamins 05-06 0.600 m

 

1          0793 LAOUKILI AMIN        2005   HF                  BEN   2.05 50

2          0715 BALLMANN ROBIN 2005   MALM            BEN   2.09 45

3          0213 KALIM LIONEL          2005   HF                  BEN   2.10 42

 

Filles-Mädchen Pupilles 03-04 1.000 m

1          5331 ANTUNES-BOUVENCOURT DESIREE             2004 FCHA PUP   4.33 50

2          5777 REMY LALI                                                   2003 RFCL   PUP   4.49 45

3          5203 DINGELSTADT ALIX                                   2003 SER     PUP   5.03 42

 

 

 

 

Garçons-Jungen Pupilles 03-04        1.000 m

 

1          2554 ESPAGNET MATHIS           2003 HUY                 PUP 4.33 50

2          2610 REIP MARTIN                       2003 HF                    PUP 4.39 45

3          2528 THIBERT REGIS                  2004 HERVE           PUP 4.44 42ERTK Winterlauf -(Siegerehrung der Kadetten)IMG_2365

 

Filles-Mädchen Minimes 01-02          1.500 m

 

1          8006 LEHAEN CLAIRE                 2001 RFCL MIN      6.16 50

2          8325 DELREZ FLORINNE           2002 RFCL MIN      6.21 45

3          8283 HOCK COLINE                     2001 FCHA MIN      6.29 42

 

Garçons-Jungen Minimes 01-02       1.800 m

 

1          5614 PAQUOT JONATHAN         2001 SER     MIN     7.01 50

2          5478 QUERINJEAN RUBEN       2001 MALM MIN      7.03 45

3          9905 PUTTERS JAN                     2001               MIN     7.05 42

 

Hommes-Männer Seniors 80-94        7.000 m

 

1          2764 THONON REGIS      1987 SPA                 SEN 23.28 50

2          2794 PAQUES BENOIT    1991 RFCL               SEN 24.24 45

3          2564 DETHIER JULIEN    1992 HERVE           SEN 24.46 42

 

Hommes-Männer Masters <79           7.000 m

 

1          6999 WIRTGEN VINCENT           1976 RFCL   MAS 25.18 50

2          6916 HAVET MANU                      1970 HF        MAS 25.30 45

3          6152 HEINS RAPHAEL                1977 SER     MAS 26.35 4

SCHWIMMMARATHON 2014

Zum ersten Mal konnten die Kelmiser wieder am                                            Schwimmmarathon in der eigene Schwimmhalle teilnehmen.   Die Resonanz war großartig bei den Schulen, den Vereinen, der Feuerwehr und sogar viele Privat Personen hatten den Sprung ins Wasser nicht gescheut.  Auch der halbe Gemeinderat war zum ersten Mal, zwischen 19 u. 20 Uhr, im Schwimmbecken dabei.   Der Tag fing schon um 06 Uhr an. Zwischen 06 und 07 Uhr zogen schon mehr als 20 Personen ihre Längen im Becken im Dienste der neuen  Armut.  In der Zeit von 07 bis 08 Uhr waren dann etwas weniger Leute im Wasser.  Diese ruhe Stunde während der normale Öffnungszeiten des Hallenbades wurde dann prompt von den „Zählern“ genutzt um auch einige Längen zu schwimmen.  Danach war die Schwimmhalle regelmäßig von Schulkinder überfühlt. Aus den Gemeindeschulen und dem CFA. waren Schüler und Schulklassen mit Feuereifer dabei.  So konnte Colette vom Sportdienst der D.G. um 14 Uhr mitteilen dass die Anzahl Längen vom letzten Jahr, als wir noch die Schwimmhalle von Eupen nutzen mussten um für Kelmis am Schwimmmarathon teil zu nehmen, übertroffen waren. 

Danach wurde es stiller im Wasser. Währen dieser Zeit befanden sich nur noch ein Duzend Schwimmer im Becken die bedächtig ihre Längen zogen. Und so war um 17 Uhr unsere Stand gegenüber 2013 wieder im negativen. Also weniger Längen geschwommen als im letzten Jahr.

Das änderte sich ab 17 Uhr.  Ab da ging es wieder bergauf als die Mitglieder der verschiedenen Vereine zum Start erschienen und ihre Längen mit großer Leichtigkeit schwammen. Die Vereine die die meisten Bahnlängen hinlegten, waren sicherlich der Country Schwimmclub, die Feuerwehr die mit 28 Personen angetreten war und die Karnevalisten die auch in großer Schar erschienen waren.  Diese drei Vereine haben, ohne das Resultat der anderen schmälern zu wollen, durch die vielen Vereinsmitglieder die teilnahmen, geholfen die Anzahl der Längen von 2013 weit zu übertreffen.

28.729 Längen wurden jetzt geschwommen was gegenüber 2013 ein Plus von 7.123 Längen ist.  Damit ist dies Rekord auf Kelmiser Bahnen.  Was uns mit Stolz erfüllte war die Anwesenheit Eupener Bürger im neuen Kelmiser Schwimmbad.

Ein sehr großes Dankeschön für ihren Einsatz an die Mitglieder vom Verwaltungsrat des Kgl. Sportbundes und auch an alle anderen freiwilligen Helfer und Zähler die sich bei uns meldeten um mitzuhelfen.   Dieser Dank gilt auch den Schwimmmeistern, einigen Mitglieder der AGR Galmei und vom Vinzenz .Verein Hergenrat

hSchwimm-Marathon in der neue Schwimmhalle Kelmis 2014-IMG_2480 (3) Schwimm-Marathon in der neue Schwimmhalle Kelmis 2014-IMG_2480 (13) Schwimm-Marathon in der neue Schwimmhalle Kelmis 2014-IMG_2480 (15) Schwimm-Marathon in der neue Schwimmhalle Kelmis 2014-IMG_2480 (16) Schwimm-Marathon in der neue Schwimmhalle Kelmis 2014-IMG_2480 (17)

Willkommen auf der neuen Seite des Sportbundes

Die Seite des Sportbundes wurde in letzter Zeit immer schwieriger zu warten und zu aktualisieren. Leider konnten wir euch dadurch nicht mehr vernünftig informieren.

Wir haben uns also entschieden die alte Seite in Rente zu schicken und auf WordPress umzustellen. Wir hoffen, dass wir dadurch wieder in der Lage werden euch alle relevanten Informationen in einen einfacheren und moderneren Weg zu übermitteln.

Viel Spaß beim surfen…